Skip to main content

Die besten Kaffeebohnen im Vergleichstest - Überblick und detaillierte Informationen.

Die besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen

 

Mit den richtigen Kaffeebohnen für Espressomaschinen können Sie auch Zuhause Espresso in höchster Qualität genießen. Ein Espresso nach dem Essen oder zwischendurch gehört für viele von uns einfach dazu. Der „kurze“ Kaffee mit dem intensiven Aroma weckt unsere Lebensgeister und begeistert den Geschmackssinn einerseits und Geruchssinn andererseits.

Doch Espresso ist nicht gleich Espresso. Einen „echten“ Espresso bereitet man am besten in einer typischen Siebträgermaschine zu. Dabei kann sich sein Aroma am besten entfalten. Zudem hängt es auch sehr stark von den verwendeten Kaffeebohnen ab, ob der selbst gemachte Espresso tatsächlich zum Genuss wird.  Aber welche Kaffeebohnen sind die besten für Espressomaschinen und auf welche Kriterien sollte man beim Kauf achten? Unser Artikel hilft dabei, Zuhause keine unangenehme geschmackliche Überraschung zu erleben.

Damit Sie sich auch Zuhause auf herrlichen Kaffeegenuss freuen können, haben wir verschiedene ganze Bohnen unter die Lupe genommen. Wir haben sie nach verschiedenen Kriterien bewertet, um Ihnen die besten Kaffeebohnen für Espresso vorstellen zu können. Doch zunächst einmal möchten wir die Auswahl- und Bewertungskriterien vorstellen.

Worauf kommt es bei der Beurteilung der besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen überhaupt an?

Folgende Faktoren sollten berücksichtigt werden um in den Genuss von qualitativ hochwertigem Kaffee aus der Espressomaschine zu gelangen.

 

1. Die Röstung

Die beste Kaffeebohne kann Aroma und Geschmack nur dann richtig entfalten, wenn sie eine hochwertige Röstung durchlaufen hat. Viele günstige Kaffeebohnen werden viel zu schnell und bei zu hohen Temperaturen geröstet. Das wirkt sich nachteilig auf Geschmack und Aroma aus. Durch solche Kaffeebohnen entsteht dann bitterer oder saurer Kaffee nach dem Aufbrühen.

Erfolgt die Röstung jedoch langsam, am besten in einer Trommel und bei moderaten Temperaturen, sind vielfältige Aromen und eine angenehme Säure zu erwarten. Und genau das ist vor allem für Espresso besonders wichtig.

 

2. Säuregehalt und Aromen

Kaffee sollte zwar Säure enthalten, allerdings auf keinen Fall zu viel davon. Arabica-Bohnen haben stets einen höheren Säuregehalt als Robusta-Bohnen. Gute Kaffeebohnen für Espressomaschinen bestehen daher in den meisten Fällen aus Mischungen mit Robusta-Bohnen welche milder sind. Doch auch beim Anbau von Arabica-Bohnen setzen sich milde Sorten mehr und mehr durch. Dadurch sind unter den besten Kaffeebohnen vermehrt reine Arabica-Kaffeebohnen vertreten.

Ein Espresso ist ja stärker konzentriert. Infolgedessen treten Säuren und Aromen stärker zum Vorschein. Das ist der Grund warum die Mischung der Bohnen bei Espresso so wichtig ist.  Die Aromen die sich bei der Röstung entfalten sind es, die zum besonderen Geschmack des Espresso beitragen. Sie sollten ausgewogen sein und ein rundes, harmonisches Geschmackserlebnis bieten.

 

3. Die Crema

Die perfekte Crema ist etwa haselnussfarben und fein gemasert. Dabei sollte sie auch nicht zu hell sein. Ob sich bei der Zubereitung mit den gewählten Kaffeebohnen eine solche Crema erzeugen lässt, sagt viel über die Qualität der verwendeten Kaffeebohne aus. Vorausgesetzt die Umstände der Zubereitung sind korrekt, sollte auf jeden Fall eine schöne Crema entstehen. Eine gute Crema verschwindet auch nicht beim ersten Schluck, sondern bleibt vielmehr bis zum Ende des Espresso erhalten.

 

4. Die Eignung

Die einen Kaffeebohnen eignen sich sehr gut zur Zubereitung von Filterkaffee oder die Verwendung im Vollautomaten, während sich andere Kaffeebohnen für die Zubereitung von Kaffee in Espresso- bzw. Siebträgermaschinen eignen. Schon bei der Röstung wird auf die spätere Zubereitungsart hingearbeitet, sodass der Verbraucher optimale geschmackliche Ergebnisse erzielen kann.

 

5. Preis und Qualität

Beste Qualität ist auch beim Kaffee in der Regel nicht zum kleinen Preis zu haben. Erfahrungsgemäß erfüllen Kaffeebohnen die deutlich weniger als 10 Euro pro Kilogramm kosten, nicht die Anforderungen echter Kaffee-Gourmets. Doch selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen von dieser Regel. Für Premium-Espressobohnen sollte man jedoch durchaus mit einem Preis zwischen 20 und 25 Euro pro Kilogramm rechnen – wenn man einen richtig guten Espresso genießen möchte. Der Preis ergibt sich dadurch dass die Röster für guten Espresso häufig Blends verwenden. Das sind verschiedene sorgfältig ausgesuchte Kaffeebohnen aus teils verschiedenen Ländern. Verschiedene Bohnen werden unterschiedlich geröstet und müssen aus verschiedenen Gebieten eingekauft werden. Das ist natürlich Aufwendiger und spiegelt sich im Preis wieder.

 

Die besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen – Unsere Empfehlungen

Unter Berücksichtigung der oben aufgeführten Kriterien, haben wir für Sie, die fünf besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen zusammengestellt.

 

Espresso No. 1 von Coffee858 – Der Gesamtsieger

Hier handelt es sich um reine besonders säurearme Arabica-Bohnen, die dadurch perfekt bekömmlich sind. Diese Bohnen werden traditionell schonend und zudem unter ständiger Überwachung von Hand in der Trommel geröstet. Dadurch kommen die landesspezifischen Aromen der einzelnen Kaffees voll zur Geltung. Sie werden von den besten Farmen der Welt bezogen, von Hand geerntet und aufwändig aufbereitet. Nach der Röstung in kleinen Chargen werden sie sofort luftdicht versiegelt.

Das Ergebnis: Ein Espresso mit idealer Crema, intensiven und vielfältigen Aromen, der zudem selbst für empfindliche Personen überaus verträglich ist. Solche Qualität hat Ihren Preis: Rund 28 Euro kostet das Kilo, die jedoch gut angelegt sind. Qualitativ die besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen in unserem Test. Sie werden zudem direkt und fair gehandelt.

Espresso perfetto – Ausgezeichnet durch Aromen von Schokolade, Karamell und gerösteten Nüssen.

Bei Amazon kaufen

Lavazza Espresso Cremoso – Der Preis-Leistungs-Sieger

Lavazza ist jedem Kaffee-Kenner ein Begriff. Mit den Espresso Cremoso Bohnen bietet der italienische Hersteller überzeugende Qualität zum attraktiven Preis. Etwa 15 Euro kostet das Kilo dieser Kaffeebohnen für Espressomaschinen. Es handelt sich um eine Mischung aus 40 % Arabica und 60 % Robusta Bohnen. Der Espresso ist ausgewogen und zugleich aromatisch, mit milder Säure. Hoch aromatischer Geschmack bei bestem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein Plus: Diese Bohnen sind sowohl für Vollautomaten als auch für Siebträger-Maschinen geeignet.

Bei Amazon kaufen

Sidamo von Coffee Circle – Der Bio Sieger

Ebenfalls hervorragende Bohnen für Espresso beinhaltet Sidamo von Coffee Circle. Der kräftige, von Hand in der Trommel geröstete Kaffee stammt aus dem Hochland Äthiopiens. Er wird aus nachhaltigem bio-zertifiziertem Anbau gewonnen und vom Hersteller fair gehandelt. Für diesen Espresso werden ausschließlich Arabica-Bohnen verwendet. Er bietet eine feinporige, standfeste Crema und einen würzigen Geschmack mit Nuancen von Karamell und dunklen Früchten. Sehr gut geeignet für Siebträger aber auch Vollautomaten. Für Rund und 33 Euro pro Kilo ein ausgezeichnetes Bio-Kaffee Vergnügen für Espressomaschinen.

Bei Amazon kaufen

Espresso Superior von Cortegas – Der Sonnengetrocknete

Mit rund 60 Euro pro Kilo der teuerste Espresso im Vergleich, was ihn um den Gesamtsieg bringt. Denn qualitativ sind diese Bohnen aus der Dominikanischen Republik kaum zu übertreffen. Dafür verantwortlich ist die edle Mischung aus 80 % Arabica und 20 % India Parchment Bohnen. Dieser Kaffee wird schonend von Hand in der Trommel geröstet und ist besonders sanft im Geschmack und sehr verträglich. Er eignet sich hervorragend für Siebträger und Vollautomaten. Aber auch für die French Press oder Mocca Kocher. Der Unterschied zu anderen Bohnen ist, dass er nass aufbereitet und sonnengetrocknet wird.

Bei Amazon kaufen

 

Danesi Espresso Oro – Der Sanfte

Weich und mit einer feinen schokoladigen Note präsentiert sich dieser Espresso aus dem Hause Danesi. Er ist sanft und ausgewogen und besteht zu 100 Prozent aus Arabica-Bohnen. Besonders begeisternd ist der langanhaltende Nachgeschmack der intensiven Aromen sowie der starke aber nicht saure Espresso, der mit diesen Bohnen gelingt. Mit einem Preis von etwa 25 Euro pro Kilo liegt der Espresso Oro von Danesi preislich im Mittelfeld unseres Vergleichs.

 

Bei Amazon kaufen

 

Fazit

Espresso in höchster Qualität mit ausgezeichneten Bohnen genießen

Entscheidend ist die richtige Auswahl der Kaffeebohnen für Espressomaschinen. Die von uns beschriebenen Kaffees stellen eine Auswahl der mitunter besten Kaffeebohnen für Espressomaschinen dar. Sie bieten für jedes Budget hochwertigen Espresso-Genuss. Selbstverständlich spielt auch Ihr individueller Geschmack eine große Bedeutung bei der Auswahl von passenden Bohnen. Empfehlenswert ist es also, mehrere Sorten auszuprobieren, um den persönlichen Favoriten festzulegen.

Buon appetito!

 


Ähnliche Beiträge

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen