Skip to main content

Die besten Kaffeebohnen im Vergleichstest - Überblick und detaillierte Informationen.

Jacobs Krönung Crema – Wie gut ist er wirklich

Der Bigplayer der Kaffeeherstellung in Deutschland mit Sitz in Berlin hat derzeit ein Produktionsvolumen von bis zu 1000 Tonnen. Das klassische und meistverkaufte Produkt ist Jacobs Krönung. Heute möchte ich mal sehen, wie gut er wirklich ist. Im Gegensatz zu anderen Herstellen in diesem Preissegment kostet er etwas mehr. Ob das gerechtfertigt ist?

Verpackung & Duft

Optisch sieht die Packung sehr hochwertig aus und hat auch einen hohen Wiedererkennungswert. Die Krone und der Schrifthintergrund in Gold lassen die Verpackung hochwertig aussehen. Leider fehlen mir Angaben über die Bohnenherkunft. Ganz unten auf der Packung ist eine Skala, demnach handelt es sich hier um eine Mischung mit mittlerer Intensität.

Nach dem Öffnen war ich erstmal enttäuscht. Der Duft war leider etwas erdig und zeigte keine speziellen Noten.

Bohnenqualität des Jacobs Krönung

Die Qualität der Bohnen ist augenscheinlich nicht viel hochwertiger als die von anderen industriellen Herstellern. In meinem letzten Beitrag hatten wir den Dallmayr prodomo getestet, der nur die Hälfte kostet. Umso erstaunter war ich, dass ich hier dasselbe Bild vorfand. Teilweise überröstet, viele Bruchstücke und ein öliger Glanz hat mir die Vorfreude zum Verkosten etwas gedämpft. Zumal Jacobs ja in seiner Werbung mit „Spitzenkaffee“ und „Verwöhnaroma“ wirbt. Wenn ein industrieller Hersteller seine Bohnen in Schockröstung verarbeitet, sollte er umso mehr auf die Qualität bei der Auslese achten.

Crema

Von wegen Crema, hier wird nicht gehalten, was versprochen wird. Vielleicht hätte man den alten Namen auf der Verpackung lassen sollen. Wenn Sie Crema möchten, sollten Sie vielleicht lieber auf den Jacobs Barista Crema setzten.

Geschmack

Im Großen und Ganzen war der Geschmack mehr oder weniger wässrig. Was mich aber nach der optischen Begutachtung nicht wirklich überraschte. Grundsätzlich erwarte ich eh nicht viel von industrieller Schnellröstung. Wenn aber dann die Bohnenauslese auch ungenügend ist, bin ich wirklich enttäuscht.

Keine Noten von Schokolade oder ähnlichem. Ich habe den Kaffee auf alle Arten zubereitet und konnte bei keiner eine Intensität oder einen individuellen Charakter herausschmecken. Andere industriell verarbeitete Kaffees konnten weit mehr überzeugen.  

Verwendung und Lagerung

Auch hier war die Zubereitung von grob gemahlenen Kaffeepulver in der French Press noch am besten. Natürlich können Sie den Kaffee auch im Vollautomaten oder der Filtermaschine zubereiten.

Die Lagerung sollte wie bei allen Kaffeesorten kühl, trocken und luftdicht erfolgen. So bleibt der Kaffee möglichst lange frisch.

Fazit zum Jacobs Krönung

Ich bin leider etwas enttäuscht, da die Qualität den Preis nicht wirklich rechtfertigt. Dieselbe Qualität von industriell verarbeitetem Kaffee bekommen Sie auch für den halben Preis. Aber wie ich immer zu sagen pflege, über Geschmack lässt sich (nicht) streiten. Dennoch würde ich für diesen Preis den Jacobs Barista bevorzugen.


Ähnliche Beiträge

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen