Skip to main content

Die besten Kaffeebohnen im Vergleichstest - Überblick und detaillierte Informationen.

Nagambika Estate Espresso aus Indien

Ein Direct Trade Kaffee mit über 400 Jahre altem Ursprung: Nagambika Estate Espresso.

Die Plantage, von welchem die Bohnen stammen, liegt in den Bababudan Girl Hills in Indien. Dort wird bereits seit drei Generationen Kaffee angebaut und verarbeitet. Die komplette Plantage ist ökologisch ausgerichtet, so wird keine Chemie beim Anbau verwendet, das frische Wasser kommt von einer nahgelegenen Quelle und eine Biogas-Anlage vollendet das Portfolio.
Der Anbau in 1000 – 1200m Höhe erfolgt in gemischter Form, neben Kaffee werden auch noch Gewürze wie Vanille, Pfeffer, Kardamom, Jackfruit und Ingwer angebaut. Dies dient gleichzeitig dem Schutz vor Schädlingsbefall. Alles in allem eine sehr durchdachte Zusammenstellung bei der Plantagenbewirtung. 

Die Nagambika Bohnen werden nass aufbereitet, das Endresultat ist ein vollmundiger Kaffee mit reichlich Crema und Noten von Erdnuss, Gewürzen und Zartbitterschokolade.

Verpackung

Ähnlich der bereits getesteten anderen Sorten des Anbieters sieht auch diese Verpackung dezent und schön aus. Neben der Bezeichnung fallen sofort die Geschmacksnoten und das Logo des Anbieters ins Auge. Auf der Rückseite sind weitere Infos zur Herkunft zu finden. Besonders lobenswert sind der Direct Trade und die umweltfreundliche Bewirtung der Plantage.

 

Aroma

Das Aroma der ganzen Bohnen hat ein leicht würziges und schokoladiges Auftreten. Nach dem Mahlen der Kaffeebohnen mit unserer Handmühle hat sich das Aroma sehr verstärkt: es offenbaren sich frische und starke Chai Gewürztöne. Die Bohnen haben eine helle Röstung und sind optisch von guter Qualität.

Geschmack / Verträglichkeit

Für den Kaffeetest erfolgte die Zubereitung im Siebträger als Espresso. Insgesamt schmeckt er sehr vollmundig mit kaum wahrnehmbarer Säure oder Bitterkeit. Besonders die Schokoladennote (zartbitter) rückt in den Vordergrund, der würzige Charakter eher in den Hintergrund. Zudem ist er noch sehr verträglich.

Preis-Leistung

Der Kaffee ist in verschiedenen Packungsgrößen und Mahlgraden sowie als ganze Bohne verfügbar (150g – 1300g). Bedenkt man, dass es sich hierbei nicht um eine Massenabfüllung sondern um eine Kaffeespezialität mit genauer Herkunftsangabe, umweltfreundlichem Anbau sowie direct Trade handelt ist der Kaffee fair bepreist. Alle Bohnen waren von hoher Qualität und gleichmäßiger Röstung, was sich auch im Geschmack widerspiegelte. Ideal zum Herantasten sind die kleinen Packungsgrößen sowie Bundles & Sets des Anbieters.

Link zum Angebot: https://www.carabica.de/espresso-aus-indien/

Nagambika Espresso Indien

8.8

Preis-Leistung

9.0/10

Geschmack

8.0/10

Verpackung

9.5/10

Aroma (Duft)

8.5/10

Verträglichkeit / Wirkung

9.0/10

Vorteile

  • Direct Trade
  • viel Crema
  • vollmundig
  • perfekt zu Zartbitterschokolade

Nachteile

  • wenig Röstaromen (hell)

Ähnliche Beiträge

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen